Glaskugelfotografie

 

Hotel Feuerberg

Für Hobbyfotografen gibt es neben einer Vielfalt an Kameras auch eine unüberschaubare Menge an Zubehör und nette Kleinigkeiten die man gerne hätte. Nun ist es bei der Fotografie so wie in der Astronomie das hochqualitative optische Komponenten auch ihren stolzen Preis haben. Da mein Geldbeutel meisten nicht prall gefüllt ist möchte ich euch hier ein kleines Zubehörteil vorstellen das nicht viel kostet. Es handelt sich hierbei um eine einfache Glaskugel aus einem Internetshop. Mit solchen Glaskugeln kann man tolle Fotos machen und Effekte erzielen. Nun werden bestimmt viele sagen:“ Das kann ich doch auch alles mit Photoshop machen“ . Das mag schon sein, jedoch bin ich ein Fan der manuellen Fotografie und bearbeite Fotos nur wenn es nicht anders geht, somit sind die meisten meiner Fotos „direct out of cam“.  An dieser Stelle möchte ich euch keine Techniken aufzwingen wie man mit einer Glaskugel „richtig fotografieren“ soll sonder eher eure Interesse an der Sache und die Lust am experimentieren . Um die Kugel sicher positionieren zu können habe ich mir in der Firma ein paar Messingringe gedreht (das ist halt das Blöde, dass eine Kugel jede Unebenheit ausnutzt um weg zu rollen 🙂 )

Halter für die Glaskugel

 

Bevor ihr allerdings  los legt möchte ich euch noch einen Sicherheitshinweis im Umgang mit Glaskugeln ans Herz legen. Die Kugeln Bündeln die Sonnenstahlen an einem Punkt wodurch man sich leicht Verbrennungen zuziehen oder ein Feuer verusachen kann. Dieser Umstand wird in der Meteorlogie verwendet um die Sonnenscheindauer zu bestimmen, man nennt dieses Gerät Heliograph.

Gebündelter Sonnenstrahl brennt ein Loch in die Karte

 

Auf meiner Flikr Seite sind weitere Aufnahmen zu sehen

Links:

Glaskugel auf Flickr

Shop f. Glaskugeln uvm.

Wiki-Eintrag f. Heliograph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.