Allgemein
Vorwerk Kobold VT300 Hightechstaubsauger mit Eigenleben

Vorwerk Kobold VT300 Hightechstaubsauger mit Eigenleben

Vorgeschichte:

Da unser Siemens Staubsauger schon in die Jahre gekommen war und mittlerweile schon mehr Probleme machte als das er saugte, wurde es Zeit für ein neues Gerät. Wir haben uns so einiges an Saugern angesehen, aber die Anforderung an Energiesparsamkeit und lange Lebensdauer waren mit dem Billigsegment nicht zu erfüllen. Schließlich landeten wir über Freunde bei dem Mercedes der Staubsaugerhersteller: Vorwerk.

 

Der Präsentationssauger mit Eigenleben:

Wenn man so ein Gerät erwerben will kommt die Vertreterin ins Haus (die gleiche Mafia wie bei Tupperware) um einem die Vorzüge eines solchen teuren Gerätes zu zeigen und natürlich auch um uns noch mehr Zubehör anzudrehen. An diesem Tag kam ich später nach Hause und fand eine bereits verzweifelte Vertreterin vor . Das Vorführgerät funktionierte nicht, die Drehzahlregelung machte sich dauernd selbstständig, der Sauger schaltete sich von alleine ein und aus und entwickelte ein besonderes Eigenleben. Ihr Kollege brachte darauf hin seinen Vorführer vorbei, der machte aber genau das gleiche wie ihrer. Beide waren ratlos und holten noch einen dritten Staubsauger aus der Firma welcher sich ebenso eigenwillig verhielt. Er meinte das hätte er in seinen 20 Dienstjahren nur ein  mal gesehen und da war die Steckdose kaputt. Um dem nachzugehen haben wir ihn an der anderen Steckdose angesteckt mit dem gleichen Ergebnis. Er hatte auch noch ein anderes Modell, den VK200, dabei welches er noch zu uns rauf geschaffen hatte und siehe da, der funktionierte anstandslos. Im Anschluss steckte ich dann die vermeintlich defekten Staubsauger im Kinderzimmer an und oh Wunder, dort funktionierten sie wieder. Die ganze Situation weckte bei mir als Techniker den Forschungstrieb. Mein erster Test war den Schuko-Kreis auf einen anderen Automaten im Verteiler umzuklemmen, was aber nicht von Erfolg gekrönt war. Wenn es nicht an der Einspeisung lag konnte den Hightech-Sauger nur etwas stören das auf diesem Stromkreis angeschlossen war. Also lies ich dem Staubsauger sein Eigenleben und begann Gerät für Gerät abzustecken. Zuerst den Fernseher, den DVD Player, den WLan Drucker…. bis ich dann zum Aquarium kam. Sobald ich den Eheim Professional e3 Filter, welcher eine eigen interne Motorregelung hatte, stromlos gemacht hatte hörte der Spuk auf.

Anscheinen hat die Motorregelung und dessen Schaltnetzteil Störfrequenzen ins Netz eingekoppelt welchen den Staubsauger zum Leben erweckten. Anscheinend trafen da zwei „Qualitätsgeräte“ aufeinander die sich nicht leiden konnten. An diesem Punkt kann man beiden Herstellern Vorwürfe in puncto EMV Eigenschaften machen. Zum einen Eheim für die schlechte Funkentstörung und Vorwerk für den mangelhaften Eingangsfilter, vor allem wenn man den Preis bedenkt. Soviel zum Thema “ Gute deutsche Wertarbeit“.

 

Der Kauf und die Erfahrungen:

Meine Frau hat das Gerät trotz der Probleme mit einigem Zubehör erworben. Eines muss man wirklich sagen, die Qualität und Leistung stimmen auf jeden Fall. Den “ Hexenbesen“ Aufsatz habe ich meistens in Verwendung und er tut was er tun soll: er saugt und das halbwegs leise. Ob sich die Aufwischbürste welche saugt, wischt und nochmal saugt auszahlt bin ich mir nicht so sicher da die Oberflächen danach matt wirken. Kann aber auch sein das es am Reinigungsmittel liegt. Besonders angenehm ist die elektronische Saugstärkenverstellung direkt am Handgriff. Wenn man ihn dort auf „Auto“ stellt fährt er trotzdem mit voller Leistung was irgendwie unlogisch ist.

 

Dem Spuk ein Ende gesetzt…

… habe ich indem ich einen Netzfilter zwischen Steckdose und dem ganzen Aquarium geschaltet habe. Ich glaube das ich da keinen Schaltplan veröffentliche muss 🙂

4 thoughts on “Vorwerk Kobold VT300 Hightechstaubsauger mit Eigenleben

    • Author gravatar

      Guten Tag!
      Wir haben exakt das gleiche Problem! Staubsauger funktionierte über 4 Jahre lang einwandfrei. Dann neuen Boden im Keller gelegt und tja der muss ja mal aufgewaschen werden. Also runter mit dem VT300 und Wischaufsatz und was macht das gute und teure Stück, die Bürste schrubbt, saugen tut er nicht. Elektrobürste selbes Problem, sie dreht sich aber der Sauger saugt kurz auf und schaltet sich wieder ab. Also ab zur Reparatur (bevor die Garantie nach 5 Jahren erlischt), unsere liebe Vertreterin hat ihn abgeholt, null Problemo, super Vorwerk Service ihrerseits!

      VK200 als Leihgerät erhalten, im Keller angesteckt gesaugt, hat einwandfrei funktioniert!

      Nach ca. 1,5 Wochen kam er Retour, ausgepackt, ausprobiert funkt, passt, beiseitegestellt. War leider kein Zettel dabei was die nun repariert haben aber da er funktionierte war es mir ja egal.

      Ein paar Tage später mal in den Keller gegangen, um dort weiter zu machen wo ich damals ja erfolglos gewesen bin und siehe da wieder das selbe Problem! Das hat mich stutzig gemacht?! Andere Steckdose, gleiches Problem, was ist da nur los?

      Dann habe ich irgendwie an einen Fehler bei der Steckdose gedacht, da diese ja im Keller aus einer Kombination mit Schalter für Licht und Schuko besteht. Durchgemessen, geht alles. Der alte Miele Staubsauger funktionierte ja auch immer einwandfrei im Keller, aber messen schadet ja nicht. Was kann das sein? Und dann kam es mir irgendwie in den Sinn, die „neue“ LED Lampen! Die habe ich als Ersatz für die alten Leuchtstoffröhren zwischenzeitlich installiert und naja den alten Belag im Keller haben wir anscheinend seitdem nicht gewischt.

      Also LED Feuchtraumleuchte abgedreht und im Dunkeln saugt er tadellos! 
      JA, für so viel Geld dürfte das nicht sein! Schämt euch Vorwerk! Werde noch versuchen das mittels Netz- und Spektrumanalysator (Muss ich mir erst ausborgen) genauer unter die Lupe zu nehmen, weils mich jetzt erst recht interessiert. Aber das Vorwerk seine Mitarbeiter dahingehend nicht aufklärt, ich meine das wird ja öfters vorkommen! Die Geräte mit Schaltnetzteilen und elektronischen Regelungen etc. werden ja nicht weniger!

      Dennoch muss man zugeben die Geräte sind sehr wertig verarbeitet, leise und saugstark!
      Warte auf den Saugwischaufsatz für den Akkusauger der kommt aber erst Herbst 2020 zu uns nach Österreich.

    • Author gravatar

      VT300 kam nun von der 2. Reparatur retour. Dieses Mal lag ein Bericht dabei: die Hauptplatine wurde getauscht. Juhu!
      Er saugt nun ganz normal auch im Keller und bei angeschalteter LED Lampe. Es dürfte ihm also die Störstrahlung des LED Netzgerätes bzw. Treiber nichts mehr ausmachen. Vermutlich hat Vorwerk etwas an der Platine geändert?

      Die direkte Netzrückwirkung konnte ich, wegen fehlender Hardware, leider noch nicht messen, mit einem Spektrumanalysator eines Freundes haben wir, bei eingeschalteter LED Beleuchtung eindeutig einen Einfluss messen können. Das Spektrum verändert sich dahingehend, dass bei ca. 1,3-1,4Ghz ein Spike sozusagen hinzukommt, wenn die Leuchte eingeschaltet wird.

      Mal sehen was sich bei Vorwerk in nächster Zeit so tun wird, angeblich soll die VT Serie ja auslaufen gelassen werden, da sich Vorwerk vermehrt auf das Akkusegment konzentrieren will….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.