Die Stepcraft-Fräse

Stepcraft600

Vorgeschichte & usw.:

Schon seit längerer Zeit hatte ich den Wunsch eine kleine Fräse zu besitzen bzw. mir selber eine zu bauen. Bei einem solchen Vorhaben kommen immer wieder die gleichen Fragen und Probleme auf: wie groß soll sie sein, wie schaut die Steuerung aus, wie passt die Software dazu, welche Spindel, wie und wo fertige ich die Einzelteile, Auswahl der Teile und vor allem auch was soll es kosten. Da ich in der Industrie arbeite sind meine Wunschvorstellungen entsprechen hoch und finanziell kaum durchsetzbar. Nach Weihnachte 2014 machte mich mein Vater auf die Firma Stepcraft aufmerksam , welche CNC Fräsen als günstige Komplettbausätze ausliefert. Natürlich habe ich länger das für und wider abgewogen, zum Glück blieb auch mal was vom Weihnachtsgelg übrig. Schlussendlich entscheidet meist der Geldbeutel was es wird. Viele Sachen sind eben „nice to have“ was aber schnell in die tausende Euros geht. Vielleicht kommt daher auch die Aussage in den Foren „Eine Fräse unter 5000€ ist keine Fräse“. Ich halte diesen Satz eigentlich für kompletten Blödsinn da das Gerät welches man sich kauft für den Einsatzzweck geeignet sein soll. Mein Einsatz für die Fräse ist eigentlich nur das fräsen von Holz und ab un zu mal Aluminium. Da ich in keine Serienproduktion oder so gehen will ,auch Zeit für längere Bearbeitungen habe kann ich mit den Vorschubgeschwindigkeiten und der Zustelltiefe soweit runter gehen das es die Maschine aushält, somit tut es auch die Stepcraft 600. Der Bausatz ist um 200€ billiger als das Fertiggerät und die sind dann auch in der besseren Software-Variante gut angelegt. In ca. 3 Stunden ist sie komplett aufgebaut und betriebsbereit. Ursprünglich wollte ich vom Zusammenbau ein Timelapsevideo machen was aber ins Wasser gefallen ist. Als Industrietechniker sah in natürlich beim Zusammenbau einiges an Verbesserungspotential sowohl mechanisch als auch elektrisch. Was ich wirklich davon umbauen werde wird die Zukunft zeigen. Da die Maschine bei mir im Wohnhauskeller steht bekommt sie noch ein Schallschutzgehäuse und eine Absaugung.

…..Projekt wird demnächst Vortgesetzt….Bilder folgen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*