Einkaufen & Essen #1 Die Gründe und Bauer Erich

Die Vorgeschichte & Gründe:

Steigende Lebenmittelpreise, sinkende Qualität der industriellen Lebenmittel und möglicherweise auch mein zunehmendes Alter haben dafür gesorgt das ich begonnen habe meinen Lebensmitteleinkauf anders zu gestalten. Ein weiterer Aspekt für diese Veränderung war das es immer weniger österreichsche Landwirte gibt und immer mehr aus dem Ausland massenweise bezogen wird. Ich bin aber ehrlich auch kein Fan der wachsenden Bio-Bewegung da die Preise in Wahrheit unverschämt sind und mit dieser Art von Idealismus auch nur Geld gemacht wird. Probleme die sich für mich beim Einkaufen in den großen Lebensmittelketten ergeben haben waren das zum Beispiel das Brot nach 2 Tagen nicht mehr essbar war, die Tomaten und Gurken waren selbst im Sommer vom Geschmack her katastrophal und für diese Qualität war der Preis viel zu hoch. Wenn man sich anschaut wen man bei einem normalen Einkauf im Lebensmittelladen alles mit finanziert muss man sich an der Kassa wie ein Wohltäter vorkommen. Versteht mich jetzt nich falsch, ich gehe ja trotzdem auch in normale Geschäfte einkaufen weil man ja als Mensch der Überflussgesellschaft (in der wir ja in Österreich leben) trotzdem alles haben will was man gut findet. Aber wieso sollte ich bei meinem kleinen Gehalt die Transportgeselschaften, den Goßhandel, die Zwischenhändler usw. mitfinanzieren wenn ich die Sachen direkt beim Bauern holen kann und das Geld in der Region bleibt, noch dazu bei  denen die auch den Hauptteil der Produktion tragen. Derzeit decke ich den größten teil unseres Brot, Gemüse und Fleisch Konsum über ein paar Bauern aus der nahen Gegend ab. Um euch einen Einblick in mein neues „Kaufverhalten“ zu geben habe ich diese neue Kategorie ins Leben gerufen. Falls ihr auch Tipps für mich habt wo man gut Einkaufen kann könnt ihr mir gerne einen Eintrag hinterlassen.Als erstes möchte ich euch meinen Lieferanten für das beste Brot in der Gegend vorstellen:

 

Bauer Erich vom Obsthof Eberl

Erich steht mit seinem Verkaufsmobil bei uns am Kindergarten Sandgrubenweg. An Brotsorten bietet er „normales“ Schwarzbrot, Hügellandbrot, Sonnenblumenbrot und auch verscheiden Weißbrotvarianten an. Sein Brot kann ich bedenkenlos die ganze Woche über essen ohne das es hart oder gar schimmlig wird (richtige Lagerung vorausgesetzt). Das Korn für sein Brot kommt von den eigenen Feldern in der Umgebung von Labuch nahe des Hofes. Weiters biete er auch Obst und Obstsäfte aus seiner eigenen Produktion an. Saisonales Gemüse so wie Eier finden sich auch in seinem Sortiment. Seine Preise sind meines erachtens sehr günstig und die Qualität ist einfach toll.  Wer mehr über ihn erfahren möchte kann auf seinen Homepage vorbei schauen oder am besten am Freitag zwischen 12 und 17 Uhr am Sandgrubenweg in Seiersberg vorbei kommen. Auf der Homepage findet man auch weitere Standorte und die Zeiten dazu.

 

Das Erichmobil mit Besitzer

 

Der Einkauf

Links:

Backstube & Obsthof Eberl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*