Tragbare Stromversorgung und KFZ-USV

 

Hier möchte ich euch eine weiteres kleines Projekt von mir vorstellen. Ursprünglich entstand es durch eines meiner Hobbies , die Astronomie. Da man im Feld Strom für die elektronische Teleskopnachführung braucht und ich es leid war immer einen kleinen Akku mit fliegender Verkabelung mit zu nehmen hab ich das Projekt “ Tragbare Stromversorgung“ ins Leben gerufen.

Die Kriterien welche die Stromversorgung erfüllen sollte waren folgende:

  • Kleine Bauform
  • Leicht zu Transportieren
  • Ausreichend Leistung für den Teleskopbetrieb über mehrere Stunden
  • Anschlussmöglichkeit  für mehrere Verbraucher
  • Anzeige des Ladestatus sowie Schutz gegen Tiefenentladung

Heraus kam der kleine Kasten der auf den Bildern zu sehen ist. Im Inneren verrichten 2 12V Blei-Gel-Akkus mit je 6 Ah ihren Dienst. Das Reicht in meinem Fall für mindestens 6h Teleskopbetrieb. Natürlich hätte man aus Gewichts und Leistungsdichtegründen andere Akkus verbauen können. Mir war jedoch wichtig dass sie beim Laden relativ unempfindlich sind und von der Leistungsausbeute her nicht zu sehr Temperaturabhängig sind. Das Frontpanel ist aus Plexiglas gefertigt und dient als Halter für den Powermonitor, welcher ein fertiges Modul von Neuhold Elektronik ist. Er zeigt nicht nur die Akkuspannung an, sondern auch den Stromverbrauch und sie aktuelle Leistungsabgabe. Da dieses Modul max. 20A aushält wurde der Gesamtstrom mittels Sicherung auf 15A begrenzt. Für den Tiefenentladeschutz ist ein Schutzmodul verbaut. Um das Relais auf der Platine nicht zu sehr zu strapazieren habe ich zum schalten des Verbraucherstroms ein leistungsfähiges KFZ Relais eingebaut. Als Anschlüsse für die Verbraucher dienen XLR Stecker. Eigentlich müsste man Buchsen verwenden aber diese waren in der Bauform nicht Vorrätig somit war das leider eine Kompromisslösung. Geladen werden die 2 Akkus von einem externen Ladegerät welches über die zwei Bananenbuchsen an der Rückseite angesteckt wird. Im Prinzip ist das Ganze so Simpel wie möglich gehalten so dass es sich gar nicht auszahlt einen Schaltplan zu veröffentlichen.

 

KFZ-USV

Wenn ich im Sommer Lebensmittel einkaufen gehe hab ich immer öfter eine elektrische Kühlbox im Auto da es immer wieder mal vor kommt dass man noch andere Erledigungen machen muss und die leicht verderblichen Sachen irgendwo kühl gelagert werden müssen. Nun ist es nun mal so das die KFZ Steckdosen nach dem abschalten der Zündung auch Spannungslos sind. Aus diesem Grund habe ich eine kleine Umschaltbox gebaut damit die Kühltasche automatisch vom Bord-Netz auf die tragbare Stromversorgung umgeschaltet wird. Sozusagen einen 12 V USV. Der Aufbau ist nicht sonderlich aufregend. Das Relais im inneren hat 2 Wechselkontakte die zwischen den Stromversorgungen hin und her schalten. Die Spannung für die Spule kommt vom KFZ Board-Netz. Die LED´s am Deckel zeigen zusätzlich an von wo die Spannung kommt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.